Fernwärme – Ökonomisch und ökologisch sinnvoll

Wer sich für Fernwärme entscheidet, kann von einer effizienten und umweltschonenden Energieversorgung profitieren. Zahlreiche Gebäude in Grafing sind bereits an das Fernwärmenetz von Rothmoser angeschlossen. Möchten auch Sie zukünftig von unserer zuverlässigen Fernwärmeversorgung profitieren?

nachhaltige Fernwärme

Mit unserem Produkt liefern wir Ihnen das ins Haus, was Sie benötigen – Wärme! Um Themen wie Brennstoffbeschaffung, Kesselwartung und Kaminkehrer brauchen Sie sich nicht mehr zu kümmern. Als unser Abnehmer erhalten Sie Komfort ohne Aufwand, die Betreuung aus einer Hand, preiswerte und sichere Energie frei Haus, sowie Service bei Tag und Nacht.

WAS IST FERNWÄRME?

Fernwärme bezeichnet die Versorgung von Gebäuden mit Heizwärme und Warmwasser aus entfernten Heizkraftwerken oder Wärmeerzeugungsanlagen. Anders als bei lokalen Heizsystemen, bei denen jedes Gebäude eine eigene Heizanlage hat, wird Fernwärme über ein Netz von isolierten Rohrleitungen zu den Verbrauchern transportiert. Dadurch wird eine zentrale, effiziente Energieversorgung ermöglicht, die nicht nur Kosten einspart, sondern auch die Umwelt schont.

 

Aktuell nutzen wir Biogas und Erdgas als Energieträger. Beide Energieträger können mittels Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), bei der sowohl Strom als auch Wärme gleichzeitig erzeugt werden, besonders effizient genutzt werden.  Dazu betreiben wir an mehreren Standorten Blockheizkraftwerke.

 

Außerdem sind wir für die Zukunft gerüstet: Unser Fernwärmenetz kann auch mit Solarthermie, Wärmepumpen, Hackschnitzeln oder anderen erneuerbaren Energieträgern beheizt werden. Welche Energieträger wir in Zukunft nutzen werden, untersuchen wir gerade im Rahmen des Transformationsplans gemäß der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW).

 

Fernwärme für Ihr Zuhause

In der Karte sind die Stadtbereiche gekennzeichnet, die schon mit Fernwärme versorgt werden. Bisher wurden circa 12 Kilometer Wärmeleitungen verlegt (Trassenlänge) und über 200 Gebäude angeschlossen. Unser Netz wird kontinuierlich ausgebaut. Generell ist es so, dass das Wärmenetz zentrale Bereiche von Grafing mit ausreichender Wärmeabnahmedichte versorgen wird.

 

Liegt Ihr Haus in der Nähe schon vorhandener Fernwärmeleitungen, ist ein Anschluss oft problemlos möglich. Bei weiter entfernten Häusern muss im Einzelfall entschieden werden, ob ein Anschluss technisch und wirtschaftlich sinnvoll ist. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Förderung für Fernwärme: Beratung erforderlich

Um als Neukunde die Förderung des Bundes für Fernwärme zu erhalten, ist ein Termin mit einem offiziell zugelassenen Energieberater notwendig. Dieser Experte unterstützt Sie dabei, das Gebäudeenergiegesetz (GEG) zu berücksichtigen und informiert Sie ausführlich darüber, wie ein Heizungstausch mit Bundesförderung ablaufen kann.

 

Das Ziel soll sein, Ihnen die bestmögliche Beratung und Unterstützung für Ihre Energieeffizienzmaßnahmen zu bieten. Nutzen Sie die Energieeffizienz-Experten-Datenbank, um qualifizierte Energieberater in Ihrer Region zu finden und einen Termin zu vereinbaren.

SIE WOLLEN MEHR ZU UNSERER FERNWÄRME WISSEN?

Kein Problem. Auf unserer „Fragen und Antworten“ Seite finden Sie zusätzliche Informationen zu Rothmoser, unseren Produkten sowie oft gestellte Fragen zur Versorgung Allgemein, Verträgen und Rechnungen, sowie technischen Aspekten.

Wie setzt sich der Fernwärme Preis zusammen?

Der Wärmepreis besteht aus Grundpreis, Messpreis und Arbeitspreis.
Der Grundpreis ist verbrauchsunabhängig und stellt einen Beitrag des Kunden an den Fixkosten der Wärmelieferinfrastruktur dar.
Der Messpreis beinhaltet ist eine Gebühr für die Bereitstellung des Wärmezählers. Die Kosten für den regelmäßigen Wechsel des Wärmezählers gemäß der Eichfrist sind darin enthalten. Auch ggf. anfallende Reparaturkosten des Wärmezählers sind darin enthalten.

Wo wird die Fernwärme erzeugt?

An folgenden vier Standorten sind Anlagen zur Wärmeerzeugung: Gartenstr. 2, Lagerhausstr. 17, Am Stadion 2 und Pfarrer-Aigner-Str. 6.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Fernwärme

Fernwärme bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sowohl ökonomische als auch ökologische Aspekte abdecken. Denn durch die Nutzung von Fernwärme steigt die Bewertung Ihres Gebäudewertes im Energieausweis, was sich positiv auf den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie auswirken kann.

 

Ein weiterer Vorzug von Fernwärme ist die Platzersparnis und der hohe Komfort, den sie bietet. Im Gegensatz zu traditionellen Heizsystemen benötigen Sie keinen eigenen Heizkessel oder Lagerraum für Brennstoffe. Dadurch gewinnen Sie wertvollen Platz in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung, den Sie anderweitig nutzen können, und genießen gleichzeitig einen hohen Komfort ohne lästigen Wartungsaufwand.

 

Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Kosten. Im Vergleich zu individuellen Heizsystemen sind die Anfangsinvestitionen möglicherweise höher, aber langfristig betrachtet bieten sie eine kosteneffiziente Lösung. Vorhandene Heizkörper- und rohre können ohne Probleme auch nach der Umstellung weiter verwendet werden.  Über die Heizungsförderung des Bundes werden bis zu 40% der Kosten bezuschusst – informieren Sie sich dazu auf der Seite der KFW unter https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Heizungsf%C3%B6rderung/

 

Darüber hinaus ist das Preissystem von Fernwärme transparent und nachvollziehbar. Sie wissen genau, wofür Sie bezahlen, da die Preise in der Regel auf der tatsächlich verbrauchten Wärmemenge basieren. Dies schafft Vertrauen und Planungssicherheit für Ihre Energiekosten.

Vergleich zwischen Fernwärme, Heizöl und Erdgas

Biogas aus eigener Anlage

Unabhängigkeit, Sicherheit und Nachhaltigkeit – diesen Zielen ist die Energieversorgung von Grafing mit unserer Biogasanlage einen weiteren großen Schritt näher gekommen. Das führt zu mehr Sicherheit durch dezentrale Erzeugung, zu Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen und zu mehr Nachhaltigkeit durch erneuerbare Energien.

 

Während bei den meisten Anlagen nur Strom erzeugt wird, erzeugt unsere Anlage in einem hocheffizienten Prozess gleichzeitig Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien. Für unsere Kunden in Grafing bedeutet dies, dass etwa 1.000 Haushalte mit Strom und darüber hinaus 300 Wohnungen mit Wärme aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Das wird durch eine elektrische Leistung von 500 kW und eine Wärmeleistung von 1.000 kW garantiert. Der Ökostromanteil im Stromnetz Grafing ist dadurch ungewöhnlich hoch.

Vision: CO2-freie Wärmeversorgung

Als regionaler Energieversorger haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Wärmeversorgung auch in den nächsten Jahren weiter zu dekarbonisieren. Dazu beschäftigen wir uns intensiv mit möglichen erneuerbaren Wärmequellen. Mit welchem Energieträger das verbleibende Erdgas am besten ersetzt werden kann, ist noch offen. Möglicherweise ist ein Energieträgermix die beste Lösung. Das langfristige Ziel ist es dabei, CO2-frei Wärme an unsere Kunden zu liefern. Bereits unsere jetzigen Fortschritte, zeigen wie wichtig diese Bemühungen sind. Ob Biogas, Hackschnitzel, Solarthermie oder Wärmepumpe: aufgrund von Genehmigungsprozessen, der Komplexität der Planungen, langen Lieferzeiten und hohen Investitionskosten, kann die Dekarbonisierung nur schrittweise geschehen. Wir freuen uns jedoch, mit Ihnen gemeinsam die Vision einer CO2-freien Wärmeversorgung in den nächsten Jahren zu realisieren.

Klimaschutz – Schon jetzt vermeiden unsere Kunden täglich CO2 im Vergleich zu rein fossilen Heizungen, da der erneuerbare Anteil ca. 55% beträgt. Mit dem Ziel der vollständigen Dekarbonisierung werden wir unserer Verantwortung für den Klimaschutz gerecht.

Weniger Abhängigkeit – Deutschland bezieht sein Erdgas zu über 90% aus dem Ausland. Durch unsere lokale Wärmeversorgung, werden wir von außenpolitischen Entwicklungen unabhängiger.

Geringere Kosten – Erdgas ist inzwischen so teuer geworden, dass erneuerbare Energien doppelt attraktiv werden. Allerdings sind zunächst hohe Investitionen notwendig, um erneuerbare Energiequellen nutzbar zu machen.